Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/nilavero

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Interview mit der geistreichen Zeitschrift KV

Zeitschrift: Vielen Dank, Frau NilaVero, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
NilaVero: Ich habe schon Wandschmierereien in der Gebärmutter hinterlassen.

Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
NilaVero: Ich habe dort festgesteckt. Ich war gezwungen, was mit der Zeit anzufangen.

Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
NilaVero: Es war das Trauma, zu lange in der Gebärmutter eingesperrt zu sein. Jetzt verspüre ich immer den unaussprechlichen Drang, alles was ich tue und schreibe, in die Welt zu übergeben. Resultat einer defizitären Anfangsgzeit.

Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
NilaVero: Die Zeit in der Gebärmutter war nicht ausschliesslich schlecht. So warm und nett und überschwängerlich. Da überkommt einen zuweilen die Nostalgie.

Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrene Literatin, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihre Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
NilaVero: Ja. Man lege sich eine kalkuliert exzentrische Entschuldigungstheorie zurecht und beginne mit der Ausscheidung. Übrigens, wenn es mir anzumerken erlaubt ist: es heisst "mit ihren Texten", nicht "mit ihre Texten". Ein Dativ ist doch nicht so hässlich, dass man ihn verstecken muss, oder?

Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Frau NilaVero, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
NilaVero: Beeinflusst ist die falsche Bezeichnung, Sie wirken unaufmerksam: es geht um Ausfluss.

Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreiche Autorin auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
NilaVero: Sie lachen über die Leute, die mich Autorin nennen und sagen: NilaVero hat ja nicht mal den Führerschein. Meine Familie ist etwas eigentümlich.

Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
NilaVero: Es gibt einige, die fallen auf die Gebärmuttervergangenheit und die konzipierte Traumageschichte rein.

Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Frau NilaVero. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
NilaVero: Für alle Interessierten: Ich halte nächste Woche einen Vortrag über "Fötale Aktionskunst". Interessierte können sich per PN anmelden.
9.10.07 01:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung